ZWISCHEN RÄUMEN in Berlin

Zwischen Räumen,  between spaces, assembles artistic perspectives on city, architecture and public spaces from different artists‘ generations. The historical point of departure is the pioneering work of Gordon Matta-Clark (1943-1978). Like no other, the New York artist revolutionized the practice of art in public space in the 1960s and 1970s. To this day, he is the impetus for numerous contemporary artists. In the first part of the exhibition, Gordon Matta-Clark’s work meets works by young contemporary artists. In the second part, the exhibition takes the city landscape of Berlin into view. Here, works by artists in the GDR enter into a dialogue with young Berlin positions. The exhibition focuses on the urban space as the social, artistic and political center of a society.

 

Gordon Matta-Clark: Splitting, Courtesy of the Estate of Gordon Matta-Clark

Gordon Matta-Clark: Splitting, Courtesy of the Estate of Gordon Matta-Clark

Zwischen Räumen

Künstlerische Perspektiven auf Stadt und öffentlichen Raum mit Gordon Matta-Clark, Annemirl Bauer, Sibylle Bergemann, Simon Faithfull, Antje Fretwurst-Colberg, Brigitte Fugmann, Raumlabor, Isa Melsheimer, Sabine Peuckert, Andrea Pichl, Marjetica Potrc, KUNSTrePUBLIK, Tomás Saraceno, Diana Sirianni, Ursula Strozynski

28.04.2017 – – 08.10.2017

ZKR Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum Schloss Biesdorf, Berlin

www.zkr.de

 

 

 

 

 

PR Info _ Am 27. April 2017 eröffnet das ZKR seine zweite Gruppenausstellung: Zwischen Räumen versammelt künstlerische Perspektiven auf Stadt, Architektur und öffentlichen Raum aus unterschiedlichen Künstlergenerationen. Historischer Ausgangspunkt ist dabei das wegweisende Werk des Künstlers Gordon Matta-Clark (1943-1978). Wie kaum ein anderer revolutionierte der New Yorker Künstler in den 1960er und 1970er Jahren die Praxis von Kunst im öffentlichen Raum. Bis heute ist er Impulsgeber für zahlreiche zeitgenössische KünstlerInnen.
Im ersten Teil der Ausstellung Zwischen Räumen trifft das Werk von Gordon Matta-Clark auf Arbeiten junger zeitgenössischer KünstlerInnen. In einem zweiten Teil nimmt die Ausstellung die Stadtlandschaft Berlins in den Blick. Hier treten Arbeiten von KünstlerInnen in der DDR in einen Dialog mit jungen Berliner Positionen. Im Fokus der Ausstellung steht der Stadtraum als soziales, künstlerisches und politisches Zentrum einer Gesellschaft.

Info + illus. courtesy ZKR

No comments.

Leave a Reply

Please solve the math problem: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Translate »