FRISCH GEDRUCKT! | Neues auf dem Buchmarkt – New Books! (6)

After a rather long break it’s time to re-start our „Freshly printed | New Books“ feature! Why the long silence, you might wonder, and rightly so. deconarch.com is still basically run as a one-(wo)man-project – paralleled with my “daytime job“ as executive of Architekturschaufenster Karlsruhe, a showroom-like institution dedicated to the communication of architecture and urbanism (those of you understanding German might want to drop by on ASF’s website). Hosting an eMagazine like deconarch.com takes time, and to do them justice, I decided to to cut back on some features – temporarily. So here we are again with titles that caught our attention – and still on time for the Christmas wishlist!

 

manege01_coverNeue Architekturzeitschrift! | manege für architektur ist ein Ort für die Darbietung und Publikation von Kunststücken in der Architektur. Sie bietet Raum für die Präsentation und den interdisziplinären Diskurs über architekturrelevante Themen und Positionen. Die Herausgeber sind Florian Dreher, Hannes Mayer und Katharina Sommer. Das grafische Büro cyan Berlin ist verantwortlich für die Gestaltung.

manege | Ausgabe 1 | Winter 2016:

Vorbereitung für den Wandel: Generationen

www.facebook.com/manegemagazine

Noch läuft auch eine Crowdfunding-Aktion zum Start der ersten Ausgabe!

…………..

al-sabouniFrom Syria s tolerant past, with churches and mosques built alongside one another in Old Homs and members of different religions living harmoniously together, the book chronicles the recent breakdown of social cohesion in Syria s cities. With the lack of shared public spaces intensifying divisions within the community, and corrupt officials interfering in town planning for their own gain, these actions are symptomatic of wider abuses of power With firsthand accounts of mortar attacks and stories of refugees struggling to find a home, The Battle for Home is a compelling explanation of the personal impact of the conflict and offers hope for how architecture can play a role in rebuilding a sense of identity within a damaged society. “

Marwa Al-Sabouni

The Battle for Home: The Memoir of a Syrian Architect

Thames & Hudson Ltd 2016, English, 198 p.
ISBN-13: 978-0500343173

…………..

Ortner. JovisBushaltestellen sind normalerweise banale Bauwerke, normiert und austauschbar und daher kaum beachtet. Doch an den Landstraßen der ehemaligen sowjetischen Republiken finden sich reihenweise unerwartete Wartezonen – ein großartiges Panoptikum sozialistischer Baukunst.
Der Fotograf Peter Ortner zeigt in diesem Buch eine kleine Auswahl dieser Haltestellen. Die Aufnahmen entstanden sowohl in Zentralasien als auch im östlichen Europa, von Usbekistan bis nach Armenien, und beleuchten die einfallsreichen Variationen dieser Vernakulararchitektur. In seinen Aufnahmen begegnet uns eine unerschöpfliche Vielfalt von Formen und Farben; eine eklektische Mikroarchitektur, die durch Vernachlässigung und Verwitterung einen diffusen Charme gewinnt. Anonyme Architekten schufen besondere Bauwerke für eine alltägliche Verrichtung. Für das Warten.

Mehr zu Peter Ortner in unserem deconarch.com Interview mit dem Fotografen.

Peter Ortner

Back in the USSR: Soviet Roadside Architecture from Samarkand to Yerevan

Jovis Berlin 2016, Deutsch, Englisch, 112 S.ISBN-13: 978-3868594133

…………..

Planen und Bauen in der DDR wird vor allem als »Staatsarchitektur« aufgefasst. Die betzervoseneiligten Architekten werden hingegen kaum wahrgenommen. Vielfach gelten sie nur als ausführende Organe einer übermächtigen Baupolitik. Welche Rolle aber spielten sie wirklich? Tobias Zervosen fragt nach dem Selbstverständnis dieser Berufsgruppe, ohne die Bedeutung des Politischen aus dem Blick zu verlieren. Er stellt umfassend dar, dass die Architekturgeschichte der DDR auch eine Geschichte der Architekten selbst ist: Sie prägten ihren Verlauf auf vielfältige Weise – sei es auf politischer Ebene, in der konkreten Planung vor Ort oder aber in theoretischen Debatten.

Tobias Zervosen

Architekten in der DDR:
Realität und Selbstverständnis einer Profession (Architekturen)

Transcript Verlag 2016, 474 Seiten, kart., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-8376-3390-0

…………..

sewingThe book represents the ideas of the architecture theorist Werner Sewing in a selection of interviews and essays that were published between 1998 and 2010. Their broad range of themes covers the discourse on the city and society, on politics and participation, on spatial models and images of lifestyle concepts in an age characterised by retro design, event culture, globalisation, and digitalisation. Sewing’s critical analysis and decoding of the background structures of policy guidelines that have been strategically significant in the post-postmodernist period still carry a charge and are of particular relevance in defining contemporary architecture. The publication contains archive material relating to one of the first citizen actions in West Berlin in the 1980s protesting against the Senate’s decision to develop Winterfeldtplatz.

Werner Sewing

No more learning from Las Vegas.: Stadt, Wohnen oder Themenpark?
Texte 1998 – 2010

hg. v. Florian Dreher, Christine Hannemann, Texte v. Johannes Boettner, Bettina Götz, Christine Hannemann, Richard Manahl, Angelika Schnell

Spector Books 2015, 368 pp., Abb. s/w
ISBN 9783959050036

…………..

aus-baselDer globale Erfolg der Architekten Jacques Herzog und Pierre de Meuron ist eng mit Basel verbunden. Von dieser Verankerung ausgehend, analysieren die Autoren Motive, Prinzipien und Raumgestaltung ihrer Architektur. Darüber hinaus führen Herzog und de Meuron in Rundgängen durch Basel und die Umgebung: Fotografien von George Dupin und persönliche Kommentare stellen Orte und Gebäude vor, die eine Schlüsselrolle für die Architekten spielen.

Jean-François Chevrier

Aus Basel – Herzog & de Meuron

Birkhäuser 2016, 256 S.
ISBN-13: 978-3035608137

…………..

All illus. courtesy of the respective publishers

No comments.

Leave a Reply

Translate »