FRISCH GEDRUCKT! | Neues auf dem Buchmarkt – New Books! (9)

Der Sommer kommt – Lesezeit! Statt Balkonien ist jetzt „Staycation“ angesagt. Und dort lassen sich Bücherstapel umso besser abtragen. Damit sich das auch lohnt, gibt es heute neues Futter für den Stapel: Von Fotografie über Architekturkultur bis hin zum Urban Gardening und der Datscha. Der Sommer kann kommen!

 

Peter Braunholz ist ein Reisender in die vielfältigen Ebenen der Wirklichkeit, die wir mit bloßem Auge nicht wahrnehmen können. Von dort liefert er faszinierend-irritierende Bilder und setzt uns als Betrachter auf die Spur von Schein und Sein, Realität und Illusion. Was auf den ersten Blick inszeniert oder manipuliert scheint, ist bei Braunholz reine Fotografie: er ist den Irritationen auf der Spur, die die Wirklichkeit selbst ausbrütet. Dabei geht es ihm weniger um das „Was“, sondern vor allem um das „Wie“ – die kontinuierliche Weiterentwicklung eines fotografischen Blicks, der in das Wesen von Objekten und Räumen eindringt und ihre geheimen Zusammenhänge und Verbindungen enthüllt.Peter Braunholz (* 1963) studierte Musik in Los Angeles sowie Germanistik und Film in Frankfurt/Main. Er arbeitete als Musiker, Autor, Gestalter und Fotograf, bevor er sich 1999 der Fotokunst zuwandte. Von 2010 bis 2014 war er Mitglied des Kuratoriums und der Jury des Abisag-Tüllmann-Preises, 2013 Stipendiat des Huantie Museums in Peking. Seine Arbeiten wurden mehrfach international ausgezeichnet, werden weltweit gezeigt, unter anderem im Arsenale di Venezia und im Musée du Louvre, und befinden sich in renommierten Sammlungen.

Peter Braunholz
Fotografische Wirklichkeiten
Text: Gérard A. Goodrow
Leineneinband, 30 x 24 cm
140 Seiten,
114 Farb- und S/W-Abbildungen
Deutsch, Englisch
Kehrer Verlag
ISBN 978-3-86828-768-42017

…………..

»Europas Moscheen« ist eine gut lesbare Einführung in die islamische Architektur der letzten Jahrzehnte, die historische und baukünstlerische Perspektiven des Islam mit einem offenen Blick in verschiedene Länder verbindet. Die diskutierten Beispiele stammen deshalb nicht allein aus kerneuropäischen Ländern wie Frankreich, Deutschland, England, Italien, Dänemark, Spanien und den Niederlanden. Ausführlich werden auch die Entwicklungen auf dem Balkan und in der Türkei gewürdigt und mit den Aufbruchstendenzen in der islamischen Welt verglichen. Die Verbreitung der Moscheen in der Welt und die ästhetische Reaktion auf verschiedenste Kulturen, Regionen und Menschen hat die Formen der islamischen Architektur über Jahrhunderte verändert und immer wieder neu an lokale Bedürfnisse und Traditionen angepasst.
»Europas Moscheen« ist ein Buch über Baukunst und Gesellschaft, über Politik und Form, über Repräsentation und Symbolik. Es stellt Projekte und Protagonisten, Diskurse und Zusammenhänge vor und fordert auch Beteiligung ein. Denn die neuen europäischen Moscheen zeigen auf unmissverständliche Weise, dass nicht nur die Architektur, sondern die Gesellschaft im Aufbruch ist.

Christian Welzbacher
Europas Moscheen. Islamische Architektur im Aufbruch
112 Seiten mit 80 meist farbigen Abbildungen
15 x 20 cm
Klappenbroschur
Deutscher Kunstverlag
ISBN: 978-3-422-07391-3

 
 
 
 

…………..

Städte haben eine gewisse Anziehungskraft – manche mehr, andere weniger. Sie können Identifikationsobjekte sein und gleichzeitig zum Streitthema mutieren. Urbanisierung ist ein Megatrend, der unsere Welt auch in den kommenden Jahren prägen wird. Deswegen hat sich das Kursbuch dem Thema gewidmet: Seine Autoren betrachten Ursachen, Ausprägungen und Folgen der Urbanisierung – wie immer aus den verschiedensten Blickwinkeln und Beweggründen.

Von der Stadt als Ressource für den unternehmerischen Innovationsprozess über die Anziehungskräfte der sogenannten Mega-Cities bis hin zur begrifflichen Annäherung an das „Städtische“ und der Analyse der Bedeutung und Charakteristika von Urbanität spiegeln die Beiträge ein breites Themenspektrum wider. Abgerundet wird das Kursbuch durch die außergewöhnlichen Fotografien des bekannten niederländischen Fotografen Iwan Baan.

Kursbuch 190: Stadt. Ansichten.
Armin Nassehi, Peter Felixberger (Hrsg.)
200 Seiten
broschiert
ISBN: 978-3-946514-43-5

 
 
 
 

…………..

Urbane Gärten sind aus vielen Städten nicht mehr wegzudenken. Gemeinschaftlicher Gemüseanbau wird dabei oft als rebellischer Akt der Stadtgestaltung von unten verstanden. Gleichzeitig taucht »urban gardening« immer häufiger in Stadtentwicklungsplänen und Werbebroschüren auf. Die Beiträger_innen des Bandes liefern eine kritische Analyse grüner urbaner Aktivitäten und ihrer umkämpften und widersprüchlichen Rolle in aktuellen Prozessen der Neoliberalisierung des Städtischen.

Umkämpftes Grün
Zwischen neoliberaler Stadtentwicklung und Stadtgestaltung von unten

Sarah Kumnig, Marit Rosol, Andreas Exner (Hg.)
04/2017, 268 Seiten, kart., zahlr. Abb.
Transcript Verlag
ISBN 978-3-8376-3589-8

 
 
 
 

…………..
Im Sommer 2015 reist der Fotograf Evgeny Makarov nach Orekhovo, einer Siedlung in der Leningrader Oblast bei St. Petersburg. Es ist der Ort, an dem er die Sommer seiner Kindheit auf der Datscha seiner Großeltern verbrachte. »Nachdem ich irgendwann im Erwachsenenalter die Verbindung dahin verloren hatte, wollte ich immer zurückkehren und sehen, wie es dort nun ist und ob es sich noch mit dem Bild aus meiner Kindheit deckt«, so Makarov. In einfühlsamen und zugleich schonungslos ehrlichen Aufnahmen entführt er uns in die Welt der Sommer- und Wochenendhäuser der Russen und zeigt uns, dass die Datscha kein russischer Mythos ist, sondern gelebte Wirklichkeit.

600 M² GLÜCK
DIE DATSCHA
Fotografien von Evgeny Makarov, Text von Lew Rubinstein

Aus dem Russischen von Rosemarie Tietze
DEUTSCH
23,6 x 27 cm
96 S., 61 Abb., Hardcover
Sieveking Verlag
ISBN 978-3-944874-63-0

 
 
 
…………..

All info + illus. courtesy of the respective publishers

No comments.

Leave a Reply

Please solve the math problem: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Translate »