Mader Wiermann | REFLECTING LIGHT in Düsseldorf

Berlin light artists Mader Wiermann have realized a light projection which transforms the windows of the Belvedere of the Museum Kunst Palast. The building complex was built by architect Wilhelm Kreis in 1925/26. Elements of the building’s architecture and its surroundings were processed in virtual images and put in new spatial and contextual relationships.

Check out this deconarch.com interview to find out more about the artists‘ approach!

Quadriennale Düsseldorf I 2014 I Mader Wiermann

Quadriennale Düsseldorf I 2014 I Mader Wiermann

MADER WIERMANN

REFLECTING LIGHT

Quadriennale Düsseldorf

5.4 – 10.8.2014

quadriennale-duesseldorf.de

Die Installation ist immer ab Einbruch der Dunkelheit bis um Mitternacht zu sehen und läuft noch bis 10.08.2014.

 

Info _ Im Rahmen der Quadriennale Düsseldorf haben Mader Wiermann eine Lichtkunstprojektion im Ehrenhof realisiert, die die Fensterfläche des Belvedere im Innenhof des Museum Kunstpalast bespielt. Das Gebäudeensemble wurde von dem Architekten Wilhelm Kreis 1925/26 erbaut. Es entstand eine monumental expressionistische Architektur. Oben auf dem Triumphbogen, dem Dach liegt „Aurora“, Göttin der Morgenröte, eine von Arno Breker gestaltete expressionistische Skulptur.

Elemente der Gebäudearchitektur und deren Umgebung werden in virtuellen Bildern verarbeitet und in neue räumliche und inhaltliche Zusammenhänge gestellt. Der simulierte Raum im Lichtbild und der reale Raum der Architektur bzw. der Umgebung werden auf verschiedenen Ebenen in der Projektion zeitweise miteinander verschmelzen und interagieren. In anderen Sequenzen löst sich die Projektion von den gegebenen Raumbedingungen ab.  Die Projektion wechselt auf diese Weise zwischen dem Abbild und der Realität hin und her.
Info + illus. courtesy Mader Wiermann

No comments.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Translate »