Marc Dittrich und Johanna Jakowlev | ZWISCHENRÄUME in Stuttgart

„Zwischenräume“ (In-Betweens), a new exhibition in Stuttgart presents works by Marc Dittrich and Johanna Jakowlev whose positions have been introduced in deconarch.com interviews. Their presentation is complemented by works of Martin Leuze and Uli Gsell as a additional special feature. All these artistic positions „occupy“ the in-between of painting, sculpture and photography and make us conscious of the sensuality, but also the fragility of architecture.   KombiZwischenraeume

Zwischenräume

Marc Dittrich, Johanna Jakowlev

Im Projektraum: Steinskulpturen von Uli Gsell und Fotos von Martin Leuze 06.04.–25.05.2013

Schacher – Raum für Kunst, Stuttgart 

www.galerie-schacher.de

PR Info: Marc Dittrich, Johanna Jakowlev, Martin Leuze und Uli Gsell besetzen mit ihren individuellen Positionen die „Zwischenräume“ von Gemälde, Skulptur und Fotografie und machen uns die Sinnlichkeit, aber auch die Fragilität der Architektur bewusst. Die Flechthäuser und Polaroid-Montagen von Marc Dittrich überzeugen durch ihre Ambivalenz zwischen zweidimensionaler Dokumentation und dreidimensionaler Kreation. Johanna Jakowlev rückt vermeintlich unscheinbare Gebäude auf ihre ort- und zeitlose, enorm auratische Bild-Bühne Im Projektraum wird die Architektur-Thematik erweitert durch an archaische Behausungen erinnernde Steinskulpturen von Uli Gsell und zwischen geometrischem Augenkitzel und erzählerischer Reise-Dokumentation changierende Fotografien von Martin Leuze. Info + illus. courtesy Schacher – Raum für Kunst

No comments.

Leave a Reply

Please solve the math problem: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Translate »