NAKED LIGHT. Die Belichtung des Unendlichen | STEFAN HEYNE in Dresden

Stefan Heyne is one of the main protagonists of new photographic abstraction, who has created an exceptional position within contemporary photography in the past ten years. The exhibition in Dresden presents 30 works, including 15 entirely new photographs and a „world premiere“: Heyne has created his first architecture-related installation. The walk-in installation The Enlightenment is centrally located in the showroom, surrounded by other works by the artist. Different sizes of wall elements stretch in the middle of a room, which opens in four passes. This creates a smooth transition between the installation in the center and the classic work presentation. On the installation surfaces, the photography OT (2012) has been applied as a continuous mural.

The Enlightenment, Ausstellungsansicht,  Foto: Franz Zadnicek, Museen der Stadt Dresden

The Enlightenment, Ausstellungsansicht
Foto: Franz Zadnicek, Museen der Stadt Dresden

 

STEFAN HEYNE

NAKED LIGHT. Die Belichtung des Unendlichen

bis 14. September 2014

Städtische Galerie Dresden

www.stefan-heyne-in-dresden.de

www.galerie-dresden.de

 

 

Info _ Die Ausstellung umfasst 30 Werke Heynes, darunter 15 gänzlich neue Fotografien. Als absolute Weltpremiere realisiert und präsentiert die Städtische Galerie Dresden darüber hinaus die erste raumgreifende, architekturbezogene Arbeit im OEuvre des Künstlers. Dieser Schritt in die „dritte Dimension“ ist eine logische Folge in seiner Werkentwicklung und wurde zugleich in enger konzeptioneller Zusammenarbeit mit der Galerie entwickelt.

Blick in die Ausstellung, 2014, Foto: Franz Zadnicek, Museen der Stadt Dresden

Blick in die Ausstellung, Foto: Franz Zadnicek, Museen der Stadt Dresden

Stefan Heyne gilt als einer der wichtigsten Protagonisten der neuen fotografischen Abstraktion. Mit den in seinen Fotografien ins Extreme getriebenen Effekten der Unschärfe hat er in den vergangenen zehn Jahren eine außergewöhnliche Position innerhalb der zeitgenössischen Fotografie geschaffen.

Die begehbare Installation The Enlightenment steht zentral im Ausstellungsraum, umgeben von weiteren Werken des Künstlers. Verschieden große Wandelemente spannen in der Mitte einen Raum auf, der sich in vier Durchgängen öffnet. Dadurch wird ein gleitender Übergang zwischen der Installation im Zentrum und der klassischen Werkpräsentation geschaffen. Auf den Installationsinnenflächen ist die Fotografie O.T. (2012) als durchgehendes Wandbild aufgebracht.

In seinen jüngst entstandenen Fotografien der Serie „SEAT“, die anlässlich dieser Ausstellung das erste Mal gezeigt werden, kehrt Stefan Heyne dieses Prinzip um. Aus dem Flugzeug heraus fotografiert er die Stratosphäre in der Morgen- bzw. Abenddämmerung. Das Objektiv seiner Kamera ist dabei, entgegen seiner üblichen Manier, scharf gestellt. Durch die Abwesenheit jeglicher Kontur eröffnet sich dem Betrachter die Unendlichkeit, die sich in der Unschärfe artikuliert und durch auratische Farbspektren dem neuen Realismus huldigt.

Info + illus. courtesy Städtische Galerie Dresden

No comments.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Translate »