Secret Rooms | Daniel & Geo FUCHS in Stuttgart

Internationally renowned and globally active artists Daniel & Geo Fuchs present their series „Secret Rooms“ in Stuttgart. 15 years after the fall of the Berlin wall, they have traveled 15 through the new federal states and have photographed the (still) unchanged buildings and rooms of the Ministry of State Security of the GDR. Their pictures show sterile prison cells, interrogation and control rooms, offices, bunkers, filing shelves. Their „Secret Rooms“ are accompanied by sculptures of Uli Gsell who create an atmosphere between anxiety and fascination in the gallery space.

 

Daniel & Geo Fuchs: Untersuchungsgefängnis Potstdam, Zelle, 2004, C-Print/Diasec, 88 x 70,5 cm

Daniel & Geo Fuchs, Untersuchungsgefängnis Potstdam, Zelle, 2004

Secret Rooms

Daniel & Geo Fuchs, Uli Gsell

Im Projektraum: Installation und Video-Projektion von Jürgen Palmer

7.6.-19.7.2014

Schacher – Raum für Kunst

Galerienhaus Stuttgart

www.galerie-schacher.de

 

 

 

 

 

PR Info _ Mit Daniel & Geo Fuchs (geboren 1966 in Alzenau und 1969 in Frankfurt/Main) kommt ein international bekanntes und weltweit agierendes Künstler-Paar in die Stuttgarter Galerie „Schacher – Raum für Kunst“. Daniel & Geo Fuchs sind 15 Jahre nach dem Mauerfall mit ihrer Großbildkamera durch die neuen Bundesländer gereist und haben die unveränderten Gebäude und Räume fotografiert, die vom Ministerium für Staatssicherheit der DDR gebaut und genutzt wurden.

Daniel & Geo Fuchs: Wandlitz, Honeckers Gartenhütte, 2007, C-Print/Diasec, 70,5 x 88 cm

Daniel & Geo Fuchs, Wandlitz, Honeckers Gartenhütte, 2007

Ihre Bilder zeigen sterile Gefängniszellen, Verhör- und Kontrollräume, Büros, Bunker, Akten-Regale, „Räume mit konservierter Zeit“ (Zitat Daniel Fuchs). Durch ihre durchdachte Positionierung der vorgefundenen Möbel, den Verzicht auf weitere Beleuchtung, durch eine einheitliche Perspektive und ihre ungeheure Detailgenauigkeit offenbaren die großformatig festgehaltenen Räume und Gebäude die Strukturen der Macht, die Trostlosigkeit und Kälte des Systems.

Die „Secret Rooms“ waren in zahlreichen renommierten Institutionen ausgestellt – u.a. im Foam Fotografiemuseum Amsterdam, im Kunsthaus Centre PasquArt/Photoforum Biel, im Münchener Museum Villa Stuck und, unterstützt vom Goethe-Institut, im Fotografins Hus Stockholm. 2007, beim Gastspiel im Museo de Bellas Artes im Palau de la Virreina in Barcelona haben 30.000 Besucher die „Secret Rooms“ von Daniel & Geo Fuchs gesehen.

Die Ausstellung ist eingebettet in den „Fotosommer Stuttgart 2014“; in der benachbarten Galerie Moline werden die „Toygiants“ von Daniel und Geo Fuchs präsentiert.

Uli Gsell: Face, 2012, Jurakalkstein, 30 x 50 x 25 cm

Uli Gsell, Face, 2012, Jurakalkstein, 30 x 50 x 25 cm

Durch den Dialog mit den Skulpturen von  Uli Gsell (1967 geboren in Stuttgart, lebt in Ostfildern) entsteht in den Galerieräumen eine reizvolle Rauminstallation, die beim Besucher ein zwischen Beklemmung und Fasziniertheit changierendes Gefühl hinterlässt. Gsells teilweise speziell für die Ausstellung geschaffenen Steinskulpturen erinnern an archaische Behausungen, uralte Kultstätten, in Fels gehauene Lebensräume und Türme. Raue Flächen und glatte Kanten, geschlossene Formen und Durchbrüche, Schwere und Leichtigkeit ergänzen sich zur reizvollen Balance zwischen Zufall und Präzision. Mit einem beneidenswerten Gespür für das Material hat Uli Gsell die Steine in architektonische Seherlebnisse verwandelt.

Durch die gemeinsame, sich gegenseitig beeinflussende Präsentation der Exponate wird der skulpturale Charakter der als Bunker-Eingänge dienenden Tarngebäude betont. Uli Gsells Skulpturen werden mit ihren dunklen Sackgassen und Schächten wiederum als weitaus düsterer empfunden als sonst. Alle Exponate verbindet das Gefühl, als wäre Zeit vor unseren Augen erstarrt.

Im verdunkelten Projektraum der Galerie ist ergänzend eine Installation und Video-Projektion von  Jürgen Palmer (geboren 1957 in Stuttgart, lebt in Stuttgart) zu sehen, die einen beklemmenden Raum im Raum erschafft, in dem die Grenzen zwischen Täter und Opfer, Ursache und Wirkung, Davor und Danach verschwimmen.

Info + illus. courtesy Schacher – Raum für Kunst

No comments.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Translate »