State of Nature | Claudius SCHULZE in Berlin

“State of Nature” assembles landscape photographs from all over Europe. Picturesque studies of nature, almost romantically elevated. But on a second glance, the peaceful tranquility of these landscapes proves to be deceptive. Dutch beaches, wrested from the sea, have to be defended against the ocean and rising sea levels by massive concrete breakwaters and Swiss mountainous landscapes are being penetrated by avalanche protection walls and dams to protect them from landslides and melting glaciers. These man-made landscapes hold a desire for security – security from man-made climate catastrophies and from the uncontrollable, destructive forces of a sublime, powerful nature. The intervention of man transforms nature into picturesque sceneries, as European culture has painted them since romanticism.

 

Claudius Schulze: Lac d’Émosson, Switzerland, 2015

Claudius Schulze: Lac d’Émosson, Switzerland, 2015

Claudius Schulze

State of Nature

8. September bis 11. November 2017

Robert Morat Galerie

Berlin

www.robertmorat.de

 

 

 

 

 

PR Info _ „State of Nature“ versammelt Landschaftsaufnahmen aus ganz Europa. Malerische Naturstudien, beinahe romantisch überhöht. Doch schon auf den zweiten Blick erweist sich die friedliche Ruhe dieser Landschaften als trügerisch. Holländische Strände, dem Meer abgewonnen, müssen von massiven Wellenbrechern aus Beton gegen den Ozean und vor steigendem Meeresspiegel verteidigt werden und schweizerische Berglandschaften werden von Lawinenschutzmauern und Dämmen durchzogen, die vor Landrutsch und abschmelzenden Gletschern schützen sollen. Diesen vom Menschen gestalteten Landschaften wohnt der Wunsch nach Sicherheit inne – Sicherheit vor ebenfalls vom Menschen geschaffenen Klimakatastrophen und vor den unkontrollierbaren, destruktiven Kräften einer erhabenen, machtvollen Natur. Der Eingriff des Menschen verwandelt die Natur in pittoreske Szenerien, wie sie sich die europäische Kultur seit der Romantik ausgemalt hat.

Info + illus. courtesy Galerie Robert Morat

No comments.

Leave a Reply

Please solve the math problem: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Translate »