Blank Volume | MICHAEL DEKKER in München

Michael Dekker, current awardee of the junior Pfalzpreis for sculpture 2014, presents recent work at  gallery Wittenbrink Munich. He focuses on the formative power of nature, which he opposes  with man-made creation. His sometimes very large-scale sculptures develop their characteristics from the interaction of artificial materials and „natural“ translucent, grown forms. At the same time they appear, despite its size, to be fragile and dynamic. Furthermore Dekker delves into questions about tectonics, archi-tectonics.  Which traces does man leave in nature, in urban spaces?
Find out more about Dekker’s work in this deconarch.com interview.

(c) Michael Dekker

(c) Michael Dekker

 

MICHAEL DEKKER

BLANK VOLUME

22. Januar – 07. März 2015

GALERIE WITTENBRINK 

München

www.galeriewittenbrink.de

 

 

Michael Dekker, aktueller Preisträger des Nachwuchs-Pfalzpreises für Plastik 2014, präsentiert aktuelle Arbeiten in der Galerie Wittenbrink München. Sein Interesse gilt der gestaltenden Kraft der Natur, der er die Gestaltung von Menschenhand entgegensetzt. Seine teils sehr raumgreifenden Skulpturen entfalten ihre besondere Wirkung aus dem Zusammenspiel von künstlichen Materialien und „natürlich“ scheinender, gewachsener Formen. Zugleich wirken sie, trotz ihrer Größe, fragil und dynamisch. Hinzu kommen Fragen nach Tektonik, Architektonik.  Wie hinterlässt der Mensch Spuren in der Natur, wie im urbanen Raum?

Mehr Einblicke in Dekkers Arbeit gibt es in diesem deconarch.com Interview.

No comments.

Leave a Reply

Translate »