FRISCH GEDRUCKT! | Neues auf dem Buchmarkt

Starting with the new year is a new deconarch.com feature: in regularly irregular intervals we will present news from the book market – pictorial as well as theoretical, artistic as well as architectural, some already published, some available soon. Most titles are both German and English. Furthermore we will see to an English-only edition of this feature. Some of the publications will be reviewed for deconarch.com readers in the coming months. But: „Daring the gap!“ – of course there is more to discover, much more, and the selection presented here is  just that – a selection, with regard to our special focus on „ARTitecture“.

Passend zum neuen Jahr beginnt auch eine neue deconarch.com-Feature: In regelmäßig unregelmäßigen Abständen werden Neuheiten auf dem Buchmarkt vorgestellt – „bildlastige“ ebenso wie theoretische, künstlerische ebenso wie architektonische, teils schon erschienen, teils bald erhältlich. Einige dieser Publikationen werden deconarch.com-Lesern in den kommenden Monaten auch in einer Rezension vorgestellt werden. Ansonsten gilt für diese Feature – „Mut zur Lücke!“, denn es gibt natürlich noch sehr viel mehr zu entdecken und die Auswahl hier ist eben dies – eine Auswahl, immer unter den besonderen Vorzeichen der „ARTitecture“.

Kunst_UndOder_DesignGleich zwei neue Publikationen von Annett Zinsmeister sind im JOVIS VERLAG – dessen Programm überhaupt einiges zum Stöbern bietet! – erschienen, in denen die Künstlerin und Architektin der Grenze zwischen Kunst und Design nachspürt. Sie hat eine interdisziplinäre Lehre entwickelt, die ebenso auf einer breit gefächerten Lehrerfahrung wie auf der eigenen künstlerischen Praxis basiert. Für Künstler ebenso aufschlussreich wie für Designer und Architekten, erforschen ihre Studien kreative Prozesse sowie die Bedeutung und Wandlungsfähigkeit unserer Wahrnehmung von Orten, Räumen und Objekten.

IS_CoverRück-Idee_2013-07-30-13.inddKunst/Design? Transdisziplinäre Studien
Annett Zinsmeister
DEUTSCH/ENGLISCH
224 Seiten, mit ca. 200 farb. Abbildungen, Broschur, ISBN 978-3-86859-266-5
Jovis Berlin

Kunst und/oder Design? Ein Grenzgang
Herausgeber: Annett Zinsmeister, edition weissenhof
DEUTSCH/ENGLISCH
192 Seiten, mit ca. 50 s/w Abbildungen, Broschur, ISBN 978-3-86859-255-9
Jovis Berlin

Im Frühjahr erscheinen wird der Bildband Nachts schlafen die Spione des Fotografen Martin Schlüter im Münchner Sieveking Verlag, der letzte Einblicke in die BND-Zentrale in Pullach gesammelt hat: 60 Jahre nach seiner Gründung zieht der Bundesnachrichtendienst (BND) von Pullach nach Berlin um. Große Teile der Zentrale werden künftig abgerissen. Der Fotograf Martin Schlüter durfte das Areal für den BND umfassend und unzensiert dokumentieren. Entstanden ist ein Fotoporträt höchster Klasse, das von der ersten bis zur letzten Aufnahme fasziniert.

Sieveking_Schlueter_BND_COVER_W190NACHTS SCHLAFEN DIE SPIONE
Martin Schlüter
DEUTSCH
ca. 160 Seiten, ca. 120 Abb. in Farbe, Geb. mit Schutzumschlag, ISBN 978-3-944874-03-6
Verlag Sieveking, München

 

 

Außerdem hat nicht zuletzt auch Hatje Cantz eine ganze Reihe vielversprechender Titel im Frühjahrsprogramm – neben einigen klassischen Architekturfotografie-Bänden – fallen die Arbeiten von Filip Dujardin auf, der mittels einer digitalen Collagetechnik aus Aufnahmen von real existierenden Gebäuden seiner Geburtsstadt Gent und ihrer Umgebung genial in die Landschaft eingebettete Bauwerke schaffe, deren reale Errichtung unmöglich wäre – Traumhäuser im wahrsten Sinne des Wortes.

DujardinFilip Dujardin
Fictions
Text von Pedro Gadanho, Gestaltung von Sven Beirnaert
Deutsch, Englisch
Mai 2014. ca. 112 Seiten, ca. 61 Abb., ISBN 978-3-7757-3802-6
Hatje Cantz

 

 

Theoretischer wird es in Oh, My Complex: Welche ideologischen Implikationen gehen aus den Visionen und Utopien zur modernen Stadt insbesondere seit den 1970er-Jahren hervor? Wie wirken sich diese Vorstellungen bis heute auf das urbane Leben der Metropolen und Megacities weltweit aus? Was sind Realitäten und Widerstände, an denen das Zusammenspiel von Planung, Architektur, Politik, Ökonomie und Kultur scheitert? Der Band betrachtet architektonische Konstruktionen der 1930er-Jahre sowie Modelle sozialistischer Planung, neoliberaler Boomtowns und aktueller Krisenszenarien aus der Perspektive von Kunst, Pop, Ausstellungs- und Protestkulturen.

00003776Oh, My Complex
Vom Unbehagen beim Anblick der Stadt
Hrsg. Hans D. Christ, Iris Dressler, Texte von Hans D. Christ, Yvonne P. Doderer, Gestaltung von Till Gathmann
Deutsch, Englisch
Juni 2014. ca. 240 Seiten, ca. 200 Abb., Broschur
ISBN 978-3-7757-3776-0
Hatje Cantz

 

 

Und zum Abschluss noch eine Entdeckung vom letzten Quartal 2013 im Wiener Ambra Verlag: Die Rettung des Wittgenstein Hauses in Wien vor dem Abbruch – Bernhard Leitner, Ton-Raum-Künstler (von 1987 bis 2005 o. Univ.-Professor für Mediengestaltung an der Universität für angewandte Kunst Wien), gilt als der Retter des Wittgenstein-Hauses. Die Publikation versammelt erstmals Briefe, Fotos und Berichte, die die Errettung des Hauses dokumentieren. Im Juni 1971 war der Abbruch des Wittgenstein-Hauses von der Stadt Wien mit der Genehmigung des Denkmalamtes beschlossen. Erst in letzter Minute wurde ein Abbruch verhindert. Es war ein unwahrscheinliches Ende einer zweijährigen, von New York aus geführten Rettungskampagne.

9783990436172_coverDie Rettung des Wittgenstein Hauses in Wien vor dem Abbruch | Saving the Wittgenstein House Vienna from Demolition
Eine Dokumentation • A Documentation 06/1969 – 21/06/1971
Bernhard Leitner
DEUTSCH, ENGLISCH
2013, 140 Seiten, 100 Abb., Softcover, ISBN: 978-3-99043-617-2

No comments.

Leave a Reply

Please solve the math problem: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Translate »